Gerüstbau in Berlin

„kurz die pausen lang die arme“

Über uns

1996 von Sebastian Birr im Herzen Berlin gegründet, lagen die Anfänge des Gerüstbau-Unternehmens beim Bühnenbau, Zeltbau sowie systemfreien Gerüstbau in Berlin. Nachdem der Start gelungen war, musste ein Firmenlogo sowie ein werbewirksamer Name für das Unternehmen gefunden werden. Der Slogan „kurz die pausen lang die arme“ war mit den Anfängen der Firma geboren. Da sich unser Unternehmen auf den systemfreien, den spezialisierten Gerüstbau konzentriert, war der heutige Name „Gerüstbau Systemfeind“ schnell gefunden – natürlich mit passendem Logo. Mit dem neuen Firmennamen wurde gezielt unser Schwerpunkt der Sonderkonstruktionen beim Gerüstbau in Berlin in den Mittelpunkt gerückt, wobei der Namen und das Logo durchaus zeigen, dass wir uns von den anderen im Gerüstbau und Bühnenbau unterscheiden.

Sei es in der Vergangenheit oder auch noch aktuell, unser Name führt Personen immer wieder dazu, einen vermeintlich politischen Hintergrund zu hinterfragen. Im Frühjahr 2008 wurde an die damalige Bauleitung vom Berliner Senat der Auftrag erteilt, unser Werbebanner am Gerüst, damals an der Stasi-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen, zu entfernen. Grund hierfür war wohl eine Diskussion über die politische Ausrichtung des Unternehmens – von linksradikal mit einer Verhöhnung der damaligen Stasi-Opfer bis hin zu einer Zuordnung ins rechte Spektrum aufgrund des Totenkopfes. Der Aufforderung uns in einer Stellungnahme zu unserer „politisch motivierten Haltung“ zu äußern, lehnten wir ab. Bis zum heutigen Tag haben wir uns zudem daran gehalten, uns nicht mehr an öffentlichen Ausschreibungen des Senats zu beteiligen.

 

War es früher in der DDR so üblich, wunderten wir uns, dass 19 Jahre nach dem Mauerfall, sich solche Repressalien wiederholen können.

 

Wir möchten klarstellen, dass wir keine politische Organisation sind – weder links noch rechts. Unsere Gerüstbaufirma ist ein mittelständiges Unternehmen in Berlin mit 6 Festangestellten, das volle Auftragsbücher hat sowie Kunden, die unsere Zuverlässigkeit und die fachliche Kompetenz schätzen.

 

Dennoch stehen wir hinter unserem Namen, auch wenn die Doppeldeutigkeit uns bewusst ist und wir trotz persönlicher Erfahrung sowie der gesellschaftlichen und politischen Entwicklung diese wohlwollend in Kauf nehmen.